Exerzitien

Exerzitien

Eine Woche besinnliche Tage für die Schüler der 8. Klasse im Jahr 1962

Die Unterkunft in Kürten


Im Bild links die Gebrüder Klütsch, Josef Großgarten, Pastor Milde, Herbert Mohr, Horst Neyer

o.r.: im Fenster H.G. Schossig und H.L. Busbach

u.r.: G. Bielfeld, F.J. Dahmen, Kurt Hinsberg, H. Mohr (immer von links)

Als die Bilder entstanden, da hieß es schon Abschied nehmen!   Bilder: hein/rich

Schule ade!

Exerzitien sind wohl einfach ausgedrückt Tage der Besinnung. Der Einschulungsjahrgang von 1954 stand im Jahr 1962 kurz vor der Schulentlassung, als wir mit Lehrer Großgarten und Pastor Milde für eine Woche Exerzitien im Oberbergischen Kürten abhielten.

Hier wurden wir dann auf das Leben nach der Schule vorbereitet. Der Leitfaden für diese besinnlichen Tage stand unter dem Motto eines alten Friesenspruchs:

 

 

Rüm Hart, klaar Kimming

 

Weites Herz, klarer Horizont

 

Wahrscheinlich haben der Geistliche und der Pädagoge ihr Lehrziel erreicht, denn dieser Spruch, wenn er mir auch nicht täglich in der Sinn kam, so hat er mich ein Leben lang begleitet. Soweit ich das beurteilen kann, haben alle einen Beruf ergriffen und den Übergang ins "richtige Leben" geschafft.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0