Gaststätte Schlömer 2

Gaststätte Schlömer

Das Bild links entstand im Oktober 2018, hier war die Gaststätte bereits verkauft und äußerlich nicht mehr in dem Zustand, so wie wir die Gaststätte in Erinnerung hatten. Der Schriftzug "Gaststätte Schlömer" war bereits entfernt und konnte von mir nur noch nachträglich hineinkopiert werden.

Etwa um 1970 machte der Poller Fotograf Spoden die Innenaufnahme von der Gaststätte, die es dann in Poll als Ansichtskarte zu kaufen gab.                                                                                           Bild: N. Weißenbach

Die Vorbesitzer der Gaststätte Schlömer

Jacob Hackenbroch                                                                          Verheiratet ∞ 10.01.1786 mit Maria Catharina Busbach

 

Sie hatten zusammen 9 Kinder. Das jüngste Kind Matthias übernahm die Gaststätte

Matthias Hackenbroch ( de Zeie Mattes)     

Verheiratet ∞am 9.2.1825 mit Agnes Christine Lindenstock

 

Sie hatten 6 Kinder. Die Tochter Catharina übernahm die Gaststätte, davor heiratete Hubert Jompertz aus Evinghoven / Rommerskirchen bei Neuß

Hubert Jompertz                                                                                   ∞ am 1.4.1859 mit Catharina Hackenbroch

                                          

Catharina Jompertz war die bekannte Witwe Jompertz, die auch die  

Kegelbahn bauen ließ. Sie hatten 10 Kinder, von denen sechs Kinder im  ersten Lebensjahr starben. Der älteste Sohn Matthias Josef übernahm die Gaststätte.

Matthias Josef Jompertz   

∞ am 23.06.1892 mit Catharina Burgwinkel

  

Sie hatten 3 Kinder. Matthias Josef Jompertz starb mit 33 Jahren. Seine Witwe Catharina Jompertz führte die Gast-

stätte nicht weiter. Sie heiratete am 14.2.1900 den Witwer Matthias Hackenbroch, der nach dem Tode seiner Frau 4 Kinder mit in die Ehe brachte. Danach übernahm der jüngere Sohn von Hubert und Catharina Jompertz, ein Schwager der vorgenannten Witwe den Gaststättenbetrieb.

Hubert Jompertz     

∞ am 25.06.1896 mit Maria Catharina Geeraets                                         

Sie hatten zwei Kinder, Josef und Elisabeth. Die Witwe von Hubert Jompertz heiratete in II Ehe den Deutzer Casimir Ditzer, der von Beruf Metzger und Fleischbeschauer war, er führte die Gaststätte noch neben seinem Beruf.

Josef Casimir Ditzer                                                                        

am 19.11.1901 mit Witwe Catharina Jompertz geborene Geeraets        

Sie hatten 5 Kinder. Casimir Ditzer war ein volkstümlicher Mann, der in Poll gut ankam, sodass bald allgemein die Gaststätte "bei Ditzers" genannt wurde und man ging "zum Casimir".

Als der VfL Poll 1912 gegründet wurde, war Casimir Ditzer auch der erste Vereinswirt vom VfL Poll.

Als Nachfolger von Casimir Ditzer folgte der Sohn Josef, aus erster Ehe von Catharina Ditzer, verw. Jompertz mit Hubert Jompertz.                      

Josef Jompertz                                                                                       

∞ am ??1923 mit Christine Schneider

 

 

Ihr Sohn Josef Jompertz wurde *26.6.1929 geboren.                              

* 09.01.1763 † 06.01.1823

* 16.05.1763 † 24.01.1836

Wirt von 1807 bis 1823

*03.09.1805 † 10.02.1885              *15.03.1796 † 05.06.1865              Wirt von 1823 bis 1859 

*18.11.1833 † 02.11.1878               *03.02.1835 † 04.08.1899

 Wirt von 1860 bis 1892

*24.09.1866  † 06.07.1899 *24.07.1870

Wirt von 1892 bis 1899 

*25.05.1871 † 04.03.1901              *30.11.1875 † 29.03.1938

Wirt von 1899 bis 1901

*21.06.1869 03.06.1935

Wirt von 1901 bis 1923

*25.06.1897 † 09.12.1952              *09.08.1896  † 03.01.1971             Wirt von 1923 bis 1952 

Wirt von 1952 bis 1960


Familie Schlömer

1960 übernahmen Heinz und seine Frau Mathilde Schlömer die Gaststätte. Die beiden Kinder Heinz Schlömer und Ulrike Schlömer - Weißenbach übernahmen 1976 die traditionsreiche Gaststätte Schlömer. Ulrike verstarb 2010 und Heinz Schlömer 2018. Damit endet die Historie der Gaststätte Schlömer in der Müllergasse 46.


Heinz Schlömer 1923 - 1983

Mathilde Schlömer 1921 - 1988

Heinz Schlömer

1949 - 2018

Ulrike Schlömer

1953 - 2010


Paul Reucher hat die Daten der Vorbesitzer von der Gaststätte Schlömer zusammengestellt. Dank dem Buch von Willi Steffens "Mit Poll versippt" konnte er die Daten genau einordnen.

VfL Poll im Gründungsjahr 1912

Mir ist aufgefallen, das der Spieler unten links den Namen Schlömer trägt (ohne Angabe vom Vornamen). Dies könnte der 1892 geborene Heinrich Schlömer sein, der Vater von unserem hervorragenden Fußballer und Vereinswirt Heinz Schlömer. Das ist nur eine Vermutung. Vielleicht findet sich jemand der dies aufklären kann.

 

Ganz rechts steht der Vereinswirt Kasimir Ditzer,  seine Gaststätte befand sich in der Müllergasse 46. Die dann 1960 Heinz und Mathilde Schlömer übernahmen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0