Gewerbe in Poll

Gewerbe und Handel in Poll

Walters Zeitreise durch die Poller Geschäftswelt

Aus den Festschriften von unterschiedlichen Vereinen, erschienen im Zeitraum von 1928 bis 1978, wurden die in den Festschriften enthaltenen Anzeigen herausgefiltert und den entsprechenden Straßen zugeordnet. Es ist ein erstaunliches Bild der damaligen Poller Geschäftswelt entstanden. Zusammengestellt hat sie Dr. Walter Plett in mühevoller Geduldsarbeit. Bis auf die hier angeführten Zeilen ist alles "komplett von Plett".

Das Dorfzentrum

Die Poller Hauptstraße in Verbindung mit der Salmstraße, Weingartengasse und Müllergasse bildete einst den alten Poller Ortskern. Es ist deshalb nicht verwunderlich, dass sich hier viele Geschäfte ansiedelten.

Alle Anzeigen lassen sich vergrößern und sind mit Hausnummer und Jahreszahl unterlegt.

Anzeigen Hauptstraße   (Auf die Straßennamen und Anzeigen klicken)


Straßen im Umfeld des Poller Geschäftszentrums


Wer sich über die Poller Straßen einen Überblick verschaffen möchte, der kann den Link zu " OpenStreetMap" nutzen 

Die neue Geschäftsstraße

Alle Anzeigen Siegburger Straße aus den Festschriften von 1928 - 1978


Auch hier gab es Geschäfte

In den unten angegebenen Straßen gab es ebenfalls Geschäfte, bzw. Menschen die sich selbstständig gemacht hatten 

 

 

 Teil 1

 

Alfred-Schütte-Allee, Allerseelenstraße, Am Altenberger Kreuz, Am Grauen Stein, Am Kielshof, Am Schnellert, Am Weizenacker, An den Maien, Auf dem Sandberg, Dixberg, Ernst Weyden Straße, Grüner Anger, Hechtstraße, Im Baumgarten, Im Forst, Im Gartenhof, Im Mittelfeld

 

 

hier klicken

 

Auf die beiden Bilder und dann auf die Anzeigen klicken, um zu vergrößern

 

 

Teil 2

 

Immergrünweg, Jakob-Kneip-Straße, Jakob Rasquin Straße, Jungbergerstraße, Käulchensweg, Kieslsweg, Kleinstraße, Krückelstraße, Laurenz-Kiesgen- Straße, Mendener Straße, Poller Damm, Poller Holzweg, Rolshover Kirchweg, Schulpfad, Weidenweg

 

 

hier klicken

 

 

 

 

Die Poller Geschäftswelt sortiert


Anmerkung:

Oftmals wurden die Anzeigen mehrfach aufgenommen, da sie im Zeitraum der Erfassung (1928 - 1978) in unterschiedlichen Festschriften und Jahren aufgegeben wurden. Vielfach wechselten sie ihr Erscheinungsbild, sowie die Inhaber und Besitzer, so dass unterschiedliche Anzeigen von demselben Objekt vorhanden sind. Um den stetigen Wechsel zu dokumentieren, wurden alle mehrfach abgebildeten Anzeigen beibehalten, soweit sie sich in welcher Form auch immer voneinander unterscheiden. Viele Poller Geschäftsinhaber haben keine Anzeigen in Festschriften aufgegeben. Es ist also durchaus möglich, dass sich die scheinbar doppelten mit den fehlenden Anzeigen in Festschriften zahlenmäßig ausgleichen.                                                                             Bilder: Hein/Rich

Kommentar schreiben

Kommentare: 0