Poller Wirte

Die Poller Gastwirtschaften

PoGa

War eine Vereinigung der Poller Gastwirte

Die Poller Wirte feiern mit ihren Frauen in festlicher Umgebung

Die Gastwirte

 

Heinz und Mathilde Schlömer

 

Die Gaststätte war von 1962 das Vereinslokal vom VfL Poll.

 

Fred Becker

 

Im Jahr 1949 übernahm Peter Becker die Gaststätte Becker an der Poller Hauptstraße, die bis dahin von der Familie Haarhaus geführt wurde. Fred Becker, der Sohn von Peter Becker, übernahm im Jahr 1971 die beliebte Gaststätte.


 

Georg und Else Casper

 

Die Gaststätte Degen befand sich in der Salmstraße neben der Bäckerei Busbach. Unter dem Namen "Beim Schmal" hatte sie in Poll einen guten Ruf.

 

Nach dem Tod von Georg Casper im Jahr 1991 führte Ehefrau Else den Betrieb nicht mehr weiter.

 

Mit über 90 Jahren verstarb Else Casper im Jahr 2017.


 

Heinz Schlömer jun.

 

Übernahm die Gaststätte von seinem Vater im Jahr 1976. Wegen gesundheitlicher Probleme musste der Gaststättenbetrieb 2017 eingestellt werden.

 

K. H. Beier

 

Gab die Gaststätte im Jahr 1995 auf und errichtete dort ein Wohngebäude.


Julius Hersel führte viele Jahre erfolgreich das am Weidenweg gegenüber dem Campingplatz gelegene "Poller Fischerhaus". 1951 war er Mitglied der Fußballmannschaft, die den Aufstieg in die Landesliga schaffte.

Dieter Rolshoven (rechts) war viele Jahre Gastwirt der Gaststätte "Poller Haus". Einer seiner Vorgänger hieß Hans Nothelfer Spitzname "de Pattevugel".


Fred Becker, der Namensgeber der PoGa und Organisator hat den Überblick

Die Wirte mit Stammgästen

Die Wirte auf dem Schützenplatz

Das Ziel der PoGa war vom einheitlichen Erscheinungsbild der Gaststätten abzuweichen und die Poller Gaststätten unterschiedlich zu gestalten.

 

Die Poller Gastwirte veranstalteten immer wieder Feste auf dem Schützenplatz, der Erlös wurde dann an sozialen Einrichtungen in Poll übergeben.

 

Einige Wirte sind nicht bildlich dargestellt, da hier die Fotos fehlen. Außerdem waren nicht alle Poller Wirte Mitglied in der PoGa.

Die Wirte

Hintere Reihe von links:

Josef Roggendorf, der Wirt aus der Gaststätte "Alt Poll" in der Weingartengasse 31

Fred Becker, übernahm 1971 das Lokal Ecke Poller Hauptstraße, Salmstraße, Kielsweg

Julius Hersel, bewirtete das traditionelle "Poller Fischerhaus" nahe der Rodenkirchner Brücke gelegen

Jürgen Fuchs, wahrscheinlich die Gaststätte "Zur Tenne" an der Siegburger Straße kurz vor der Südbrücke

Heinz Schlömer, seine Gaststätte in der Müllergasse 46 war ein Magnet für alle Poller Fußballer

 

Vordere Reihe von links:

Georg Casper, die ursprüngliche Gaststätte Degen war mehr unter dem Namen "Beim Schmal" bekannt

Walter Elbel, die Panzerklause wurde von einem Panzer angefahren - deshalb Panzerklause

Winfried Munckler, leitete die Gaststätte "Eifelwall" direkt an der Haltestelle Salmstraße gelegen

Dieter Rolshoven, das Poller Haus an der Siegburger Straße wird schon von der nächsten Generation geführt

Die Poller Gastwirte gratulieren dem Poller Schützenverein zum 100-jährigen Jubelfest

Quelle: Auszug aus der Festschrift von 1978 vom Poller Schützenverein

Schützenverein und die Poller Wirte gemeinsam

Die PoGa auf Tour